Entropium des Augenlids

Ein Entropium am Auge bedeutet, dass das Augenlid mehr oder weniger stark nach innen geklappt ist. Dadurch reiben die Wimpern auf der Hornhaut und verursachen Reizungen, tränende Augen und sogar Entzündungen. Lesen Sie mehr über die Ursachen, Symptome und Therapiemöglichkeiten der Erkrankung.

Was ist ein Entropium?

Als Entropium wird eine Fehlstellung des Augenlids bezeichnet, bei welcher der Lidrand nach innen gekehrt ist. Aus diesem Grund reiben die Wimpern an Hornhaut (Cornea) und Bindehaut (Konjunktiva des Auges und verursachen dort Reizungen und Entzündungen. Wie beim Ektropium – einem nach außen gedrehten Augenlid – ist auch beim Entropium am Auge häufiger das Unterlid als das Oberlid betroffen. Generell kann die Erkrankung jedoch an beiden Lidern auftreten. Es gibt verschiedene Formen, die zum großen Teil erworbene Fehlstellungen sind. Nur in seltenen Fällen ist dieses angeboren, am häufigsten entwickelt es sich als Alterserscheinung.

Die Symptome eines Entropiums

Die Entropium-Erkrankung ist auf den ersten Blick an der Fehlstellung zu erkennen, bei der das Augenlid auffällig nach innen gedreht ist. Normalerweise liegt es glatt auf der Augenoberfläche, sodass der schützende Tränenfilm beim Lidschlag optimal verteilt wird. Ist das Lid jedoch nach innen gewendet, wird diese Schutzfunktion beeinträchtigt und das Auge zusätzlich gereizt. Bei jedem Wimpernschlag scheuern die Wimpern über die Augenoberfläche – die medizinische Bezeichnung dafür ist Trichiasis. Durch diese permanente Reizung entstehen Symptome wie brennende, gerötete und stark tränende Augen, erhöhte Lichtempfindlichkeit und ein ausgeprägtes Fremdkörpergefühl im Auge. Die Symptome können sich bis zu einer Bindehautentzündung ausweiten.

Wird die Erkrankung chronisch, kann durch die dauerhafte Reizung sogar die Hornhaut in Mitleidenschaft gezogen werden. Die Wimpern fügen ihr immer wieder kleine Verletzungen zu, die sich entzünden und zu Geschwüren werden können. Die daraus entstehenden Narben bewirken eine schmerzhafte Schädigung und eine dauerhafte Trübung der Hornhaut. Im schlimmsten Fall entsteht ein Hornhautgeschwür und die verletzte Hornhaut entzündet sich durch gefährliche Bakterien, was sogar im schlimmsten Fall bis hin zu einer völligen Erblindung führen kann.

Welche Ursachen hat das Entropium?

Für ein Entropium am Auge kommen viele verschiedene Ursachen infrage, anhand derer die folgenden Formen der Erkrankung unterschieden werden:

  • Entropium senile (altersbedingtes Entropium): Diese Variante kommt mit Abstand am häufigsten vor und entsteht dadurch, dass lidstraffende Muskeln und Bindegewebe im Alter erschlaffen. Der Ringmuskel, der für das Schließen der Lider verantwortlich ist, hat keine Gegenspieler mehr und verschiebt sich in Richtung der Lidkante, wodurch sich der Lidrand nach innen kehrt.
  • Entropium cicatriceum (Narbenentropium): Vernarbungen auf der Bindehaut führen zur Fehlstellung des Augenlids. Die Narben können im Verlauf einer bakteriellen Augenentzündung entstehen, aber auch nach Verletzungen durch Fremdkörpereinwirkung oder als Ergebnis einer starken allergischen Reaktion auftreten.
  • Entropium congenitum (angeborenes Entropium): In seltenen Fällen ist die Innenwendung des Lidrandes angeboren, weil die Aufhängung des Lides nicht richtig entwickelt oder das Zusammenspiel von Nerven und Muskeln gestört ist. Häufig bildet sich die Fehlstellung im ersten Lebensjahr des Kindes zurück.
  • Entropium spasticum (Lidkrampf): Bei einem Lidkrampf (Blepharospasmus) ziehen sich die Muskelfasern des Augenlidmuskels zusammen, was für die Dauer des Krampfes zu einem Entropium führt. Der Krampf kann neurologische Ursachen haben, aber auch infolge von Entzündungen, Schwellungen oder Verletzungen der Augenlider oder des Auges auftreten.

Das Entropium und seine Behandlung

Bei einem Entropium hängt die Therapie einerseits von den Ursachen und andererseits von Fortschritt und Ausprägung der Lidfehlstellung ab. Im Anfangsstadium kann in einigen leichten bzw. lediglich temporären Fällen schon ein Heftpflaster auf dem Unterlid die Rückbildung des Entropiums bewirken. Das Pflaster übernimmt die Aufgabe der Augenmuskulatur, bis diese wieder vollkommen regeneriert ist, und verhindert in der Zwischenzeit eine übermäßige Reizung der Hornhaut. Beim Narbenentropium werden Narben und Geschwüre der Hornhaut außerdem mit Augentropfen und -salben behandelt.

Darüber hinaus gibt es eine Reihe von operativen Eingriffen, die vor allem bei altersbedingten und chronischen Erkrankungen zum Einsatz kommen. Dabei handelt es sich größtenteils um Routineeingriffe, die ein Augenarzt ambulant und unter örtlicher Betäubung durchführen kann. Zu den gängigsten Methoden gehören die folgenden:

  • Am Unterlid werden Zugnähte gesetzt, mit deren Hilfe die kleineren Lidmuskeln zusammengezogen werden.
  • Das Lid wird waagerecht gespalten, anschließend werden Fäden verlegt und miteinander verknüpft, sodass sie Zug ausüben und das Lid in seine ursprüngliche Stellung zurückbewegen. Diese Methode fixiert außerdem den Ringmuskel dauerhaft.

Je nachdem, wie stark und in welcher Form das Lid betroffen ist, können diese Methoden mit weiteren Schritten wie dem Verkürzen des erschlafften Augenlids, der Entnahme von Bindegewebe oder der Veränderung der Lidwinkel erweitert werden.

Das Entropium auf einen Blick

  • Ein Entropium am Auge ist eine Lidfehlstellung, bei welcher der Lidrand einwärts gedreht ist, wodurch die Wimpern an der Hornhaut reiben und diese reizen.
  • Die permanente Reibung verursacht brennende, gerötete Augen, die stark tränen. Betroffene leiden außerdem unter Lichtempfindlichkeit und einem Fremdkörpergefühl im Auge.
  • Unbehandelt kann das Entropium Hornhautentzündungen und -geschwüre verursachen und die Hornhaut nachhaltig schädigen.
  • Als Ursache kommen eine altersbedingte Erschlaffung der Augenmuskulatur, Vernarbungen der Bindehaut oder ein Lidkrampf infrage. Auch ein angeborenes Entropium ist möglich, allerdings äußerst selten.
  • Die Behandlung erfolgt den Ursachen gemäß und kann in der Verwendung von Pflastern, Augentropfen, aber auch in operativen Eingriffen bestehen.

Quellen

Lidfehlstellungen, Berufsverband der Augenärzte
Operation von Entropium, Ektropium und Tumoren der Lider, Klinik für Augenheilkunde, Universität Frankfurt am Main

Mehr zum Thema Augenkrankheiten - Ein Überblick
Nystagmus: Die unwillkürlichen Augenbewegungen
Nystagmus: Die unwillkürlichen Augenbewegungen
Hornhautentzündung (Keratitis)
Hornhautentzündung (Keratitis)
Krankheitsbild des Sjögren-Syndroms
Krankheitsbild des Sjögren-Syndroms
Das Augenlid zuckt (Faszikulation)
Das Augenlid zuckt (Faszikulation)
Bakterien im Auge - das sind die Symptome
Bakterien im Auge - das sind die Symptome
Fremdkörper im Auge
Fremdkörper im Auge
Gerstenkorn am Auge (Hordeolum)
Gerstenkorn am Auge (Hordeolum)
Grüner Star (Glaukom)
Grüner Star (Glaukom)
Grauer Star (Katarakt)
Grauer Star (Katarakt)
Makuladegeneration / Altersbedingte Makuladegeneration
Makuladegeneration / Altersbedingte Makuladegeneration
Wenn die Augen tränen (Epiphora)
Wenn die Augen tränen (Epiphora)
Die Ursachen von Augenschmerzen (Ophthalmalgia)
Die Ursachen von Augenschmerzen (Ophthalmalgia)
Bindehautentzündung (Konjunktivitis) - Ursachen & Therapien
Bindehautentzündung (Konjunktivitis) - Ursachen & Therapien
Geschwollene Augenlider (Lidödem)
Geschwollene Augenlider (Lidödem)
Rote Augen: Symptome & Behandlungsmöglichkeiten
Rote Augen: Symptome & Behandlungsmöglichkeiten
Augenbrennen: Ursachen & Therapien
Augenbrennen: Ursachen & Therapien
Augenprobleme in der Schwangerschaft
Augenprobleme in der Schwangerschaft
Uveitis: Entzündung im Augeninneren
Uveitis: Entzündung im Augeninneren
Hagelkorn: unangenehm, aber ungefährlich
Hagelkorn: unangenehm, aber ungefährlich
Skotom (Gesichtsfeldausfall)
Skotom (Gesichtsfeldausfall)
Retinopathia praematurorum (Frühgeborenen-Retinopathie)
Retinopathia praematurorum (Frühgeborenen-Retinopathie)
Ektropium des Augenlids
Ektropium des Augenlids
Aphakie: Die Linsenlosigkeit des Auges
Aphakie: Die Linsenlosigkeit des Auges
Blepharitis: Symptome, Ursachen und Behandlung
Blepharitis: Symptome, Ursachen und Behandlung
Die Glaskörpertrübung: Wenn schwarze Punkte herumfliegen
Die Glaskörpertrübung: Wenn schwarze Punkte herumfliegen
Das Hornhautgeschwür: Wenn die Hornhaut verletzt ist
Das Hornhautgeschwür: Wenn die Hornhaut verletzt ist
Die Netzhautablösung: Ein medizinischer Notfall
Die Netzhautablösung: Ein medizinischer Notfall
Augenkrankheiten bei Kindern
Augenkrankheiten bei Kindern
Diabetische Retinopathie: Wenn die Netzhaut Schaden nimmt
Diabetische Retinopathie: Wenn die Netzhaut Schaden nimmt
Die Sehnerventzündung: Erkrankung des Sehnervs
Die Sehnerventzündung: Erkrankung des Sehnervs
Die chromatische Aberration: Ein Abbildungsfehler
Die chromatische Aberration: Ein Abbildungsfehler
Die wichtigsten Informationen zum Thema Augenkrebs
Die wichtigsten Informationen zum Thema Augenkrebs
Retinoblastom: Augenkrebs bei Kindern
Retinoblastom: Augenkrebs bei Kindern
Keratokonus: Die krankhafte Veränderung der Hornhaut
Keratokonus: Die krankhafte Veränderung der Hornhaut
Die Lilakrankheit (Dermatomyositis)
Die Lilakrankheit (Dermatomyositis)
Arteriitis temporalis und Folgen der Erkrankung
Arteriitis temporalis und Folgen der Erkrankung
Chorioretinitis: Entzündung der Netz- und Aderhaut
Chorioretinitis: Entzündung der Netz- und Aderhaut
Trockene Augen: Symptome und Behandlungsmöglichkeiten
Trockene Augen: Symptome und Behandlungsmöglichkeiten
Augenentzündung: Symptome erkennen und behandeln
Augenentzündung: Symptome erkennen und behandeln