Sonnenbrillen für Herren – für den Alltag und die Freizeit

Sonnenbrillen für Männer sind nicht nur modisches Accessoire, sie haben im Straßenverkehr oder beim Sport auch einen ganz praktischen Nutzen. Ob beim Autofahren oder in der Freizeit – eine Herren-Sonnenbrille schützt die Augen.

sonnenbrillen herren

Sonnenbrille für Männer – im Auto ein Muss

Sobald sich der Frühling mit den ersten warmen Sonnenstrahlen ankündigt, steigt auch die Unfallgefahr im Straßenverkehr, denn die Sonne steht noch tief und blendet Autofahrer. Eine Sonnenbrille schützt hier doppelt: Sie schirmt das Auge gegen UV-Licht ab, das irreparable Schäden an Augenlinse und Netzhaut verursachen kann. Zugleich verhindert sie, dass die Sicht des Fahrers beeinträchtigt wird. Denn auch, wenn das Auge eine Blendung schnell kompensiert, selbst eine um eine Sekunde verzögerte Reaktion kann sich entscheidend auf die eigene Sicherheit und die anderer Verkehrsteilnehmer auswirken.

Eine Herren-Sonnenbrille im Handschuhfach ist ein modischer wie schützender Begleiter bei der nächsten Spritztour. Für Brillenträger, die keine Kontaktlinsen vertragen, gibt es Männer-Sonnenbrillen mit Stärke oder mit Gleitsichtgläsern. Besonders gefährlich ist eine nasse Fahrbahn, denn sie reflektiert das Sonnenlicht und verursacht dadurch Blendeffekte. Eine polarisierte Sonnenbrille kann diesen Effekt stark abmildern und verbessert darüber hinaus die Farb- und Kontrastwahrnehmung.

Für sportliche Herren: Sonnenbrillen, die etwas aushalten

Sonnenbrillen für Männer gibt es auch in Varianten für sportliche Aktivitäten. Denn auch beim Radfahren, Wandern oder Golfen ist blendungsfreie Sicht ein Sicherheitsfaktor und manchmal entscheidend für Erfolg oder Niederlage. Neben dem Tönungsgrad spielen Halt und Tragekomfort bei der getönten Sportbrille eine übergeordnete Rolle: Achten Sie beim Kauf darauf, ob die Sonnenbrille auch bei starken Kopfbewegungen an ihrem Platz bleibt und ob Nasenpads und Bügel bequem aufliegen.

Wer sich für eine Gletscher-Tour oder den nächsten Segeltörn rüstet, sollte auf Gläser mit einem stärkeren UV-Filter setzen; sie absorbieren mehr als die gängigen Wellenlängen von 400 nm. So machen sich Herren-Sonnenbrillen mit Polarisation nicht nur bei nassen Straßen, sondern auch bei spiegelndem Wasser oder Schnee gut. Golfer hingegen profitieren beispielsweise von einer violetten oder gelb-orangenen Färbung der Gläser: So wird die Tiefenwahrnehmung verbessert und die Konturen des Greens treten stärker hervor.

Auf die richtige Kennzeichnung achten

Bevor Sie eine Sonnenbrille für Herren kaufen, sollten sie überprüfen, ob auf der Bügelinnenseite eine CE-Kennzeichnung aufgedruckt ist. Sie gibt Auskunft darüber, dass der UV-Schutz der Sonnenbrille den EU-Richtlinien entspricht, also UV-Strahlung bis mindestens 380 nm zuverlässig filtert. Egal, für welche Art Sonnenbrille Sie sich entscheiden – aus augenmedizinischer Sicht sind Sie damit bestens auf sonnige Tage vorbereitet.

Quellen

Besser sehen beim Sport auf zeiss.de

Die perfekte Brille für Golfer auf zeiss.de