Eine Brille ohne Stärke zum Ausdruck der Persönlichkeit

Die einstigen Streber mit spießigem Nasenfahrrad sind die Trendsetter von heute – denn viel mehr als nur eine Sehhilfe, ist eine Brille heutzutage Teil der Mode: Sie unterliegt genauso Trends und Hypes wie zum Beispiel Schuhe. Auch wenn Sie keine Fehlsichtigkeit haben, müssen Sie nicht auf eine Brille verzichten – denn es gibt die Möglichkeit, Fensterglas anstelle von Korrekturgläsern einzusetzen.

brille ohne stärke

Ein Hoch auf die Brillenmode: Brillen ohne Sehstärke sind beliebt

Die Brillenbranche hat sich neu erfunden – sie wird mittlerweile den Trends und modischen Ansprüchen der Brillenträger umfassend gerecht. Mit dem Ergebnis, dass sich nun auch Menschen ohne Sehschwäche nach schicken Gestellen umsehen: Denn die Brille gilt inzwischen als Accessoire, mit dem sich ein Look gekonnt abrunden lässt – dem klassischen Fensterglas sei Dank. Mit dem steigenden Bedarf nach Brillen ohne Stärke haben sich auch die Anbieter von Brillen beachtlich gemehrt: Wer eigentlich keine Sehschwäche hat, braucht natürlich auch keinen Sehtest, keine Beratung und damit auch keinen Optiker. Zahlreiche Online-Modeshops und Modeketten bieten die Brillen ohne Sehstärke zu unschlagbaren Preisen an. Das ermöglicht es Modebegeisterten, sich ganze Kollektionen an Fensterglasbrillen zu kaufen. Sie können ihre Brille je nach Outfit auswählen: Für einen Tag in der Uni, passend zu lässiger Jeans und Oversized-Pullover, kommt zum Beispiel die Nerd-Brille zum Einsatz. Zu Beginn des Frühlings ist ein eher farbenfrohes Modell passend zum Kleid angebracht – den Kombinationsmöglichkeiten sind keinerlei Grenzen mehr gesetzt. Und wenn ein elegantes, weibliches Modestatement gefragt ist, passt der Cat-Eye-Stil ausgezeichnet.

Inzwischen ist das Konzept so etabliert, dass auch Optiker und andere Fachgeschäfte ganz selbstverständlich transparente Brillen mit Fensterglas anbieten. Manche behaupten, Brillen ohne Stärke sofort von denen mit Stärke unterscheiden zu können. Aus diesem Grund gibt es die Fensterglasbrillen auch entspiegelt zu kaufen – so ist nicht zu erkennen, ob es sich um Korrektur- oder Fenstergläser handelt.

Gegenwind für Träger von Brillen mit Fensterglas

Trotz großem Zuspruch gibt es auch Gegner der Brillen ohne Stärke: Sie verunglimpfen das Tragen von Fensterglasbrillen – auch „Fake-Brillen“ genannt – als „Gepose“ und Sinnlosigkeit, ganz nach dem Motto: Wer keine Brille braucht, der sollte auch keine tragen. Dabei zählt eine Brille ohne Stärke eindeutig als Accessoire – und damit gehört sie in die Kategorie Mode anstatt zu den Sehhilfen. Und in der Mode gilt: Erlaubt ist, was gefällt.

Wenn Sie eine Brille mit Fensterglas tragen wollen, ist das Gefühl auf der Nase bestimmt erst einmal ungewohnt: Das Brillengestell ist im Sichtfeld, der Druck auf der Nase fühlt sich fremd an und auch die Bügel hinter den Ohren können befremdlich sein. Doch schon nach ein paar Tagen werden Sie sich an das Gefühl gewöhnen – vorausgesetzt, Sie setzen Ihre Fensterglasbrille regelmäßig auf.

Quellen

bz-berlin.de – Brillentrends mit neuem Material
derstandard.at – Snobismus: Brille mit Fensterglas

Mehr zum Thema Neuheiten und Trends in der Brillenmode
Die Panto-Brille
Die Panto-Brille
Die Vintage-Brillen
Die Vintage-Brillen