Randlose Brillen – dezent und variabel in Beruf und Freizeit

Sie können im Alltag nicht mehr auf die Sehhilfe verzichten, wünschen sich aber ein möglichst dezentes, unauffälliges Brillengestell für Beruf und Freizeit? Dann sollten Sie über eine rahmenlose Brille nachdenken. Diese Modelle verbinden Seriosität und Eleganz mit hohem Tragekomfort. Zudem fallen sie kaum auf.

randlose brillen

Menschen, die erst spät im Leben eine Brille benötigen, empfinden diese häufig als störend. Sie haben das Gefühl, eine Brille würde nicht zu ihnen passen. Bei den meisten Brillenträgern gibt sich das nach einer Weile, doch einige können sich einfach nicht an das ungewohnte Objekt auf ihrer Nase gewöhnen. Sie suchen deshalb nach einer sowohl dezenten als auch zeitlosen Lösung, die zu ihrem Stil passt. Und obwohl gerade bei Fernbrillen charakteristische Designs und außergewöhnliche Materialien – die beliebten Hornbrillen und Nerdbrillen sind nur ein Beispiel – zurzeit im Trend liegen, gibt es zu ihnen durchaus Alternativen. Zu diesen gehören randlose Brillen.

Vor- und Nachteile einer randlosen Brille

Als randlose Brille gilt jedes Modell, das komplett ohne Rahmen für die Brillengläser auskommt. Bügel und Steg sind mit Schrauben direkt an den Gläsern befestigt, sodass sich das Tragegefühl bei einer Brille ohne Rahmen nicht von dem bei einer Vollrandbrille unterscheidet. Im Gegenteil: Dank des fehlenden Gestells sind diese Brillen deutlich leichter, was den Tragekomfort sogar erhöhen kann. So wie Sie es von gerahmten Brillenfassungenewohnt sind, stehen Ihnen für die Bügel Ihrer rahmenlosen Brille unterschiedliche Materialen zur Auswahl, beispielsweise Metall, Kunststoff oder Titan.

Randlose Brillen hatten allerdings lange Zeit den Nachteil, dass sie weniger robust und daher wesentlich anfälliger für Beschädigungen waren als normale Brillengestelle. Das liegt daran, dass die Ränder der Brillengläser ungeschützt freiliegen und deshalb einer stärken Beanspruchung ausgesetzt sind. Allerdings sind moderne Gläser technisch so ausgereift, dass rahmenlose Brillen heute wesentlich widerstandsfähiger und kratzfester sind als früher.

Kann eine Brille randlos und trotzdem individuell sein?

Die meisten Kunden wählen rahmenlose Brillen, weil sie eine unauffällige und elegante Sehhilfe wünschen, die nicht sofort die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Doch dieser Wunsch schließt ein individuelles Brillenmodell nicht aus. Neben den bereits erwähnten Materialien sind die Bügel auch in unterschiedlichen Farben und Designs erhältlich – das Angebot reicht von feingliedrigen Metallbügeln bis hin zu breiten, gemusterten Kunststoffbügeln. Inzwischen gibt es sogar randlose Brillen, bei denen sich die Bügel auswechseln lassen. Eine rahmenlose Brille ist dank ihres zeitlosen Stils also nicht nur perfekt für Beruf und Freizeit geeignet. Sie können Ihre Brille auch jederzeit mit einem simplen Austausch der Bügel verschiedenen Outfits anpassen und damit Ihren Stil dezent betonen.