Trotz Kontaktlinsen richtig abschminken – so geht’s

Gewissenhaftes Abschminken und eine gründliche Gesichtsreinigung vor dem Schlafengehen sind wichtig, das weiß jeder. Trotzdem fällt es oft schwer, sich nach einem langen anstrengenden Tag oder einer noch längeren durchtanzten Nacht aufzuraffen und Haut und Augen von Make-up-Resten zu befreien. Verklebte Wimpern und verstopfte Poren möchte niemand haben – warum sich aber vor allem Trägerinnen von Kontaktlinsen richtig abschminken sollten, welche Produkte welche Risiken mit sich bringen und welche Kosmetika für Kontaktlinsenträgerinnen geeignet sind, lesen Sie hier.

Abschminken – muss das sein?

Grundsätzlich gilt: Wer morgens Make-up auflegt, der sollte es spätestens vor dem zu Bettgehen entfernen. Bei einmaligem Schlafen mit Wimperntusche und Co ist am nächsten Morgen nicht mit einer kolossalen Katastrophe zu rechnen. Dennoch hat regelmäßige Nachlässigkeit unschöne und unangenehme Folgen. Zum einen kann die Haut im Gesicht und um die Augen herum durch eine Schminkschicht nicht gut atmen, in der Folge verstopfen die Poren, was zu Pickeln und Hautalterung führt. Zum anderen sind verklebte, brüchige Wimpern ärgerlich und zu vermeiden. So weit zu den kosmetischen Gründen, die für ein regelmäßiges und gewissenhaftes Entfernen des Make-ups sprechen.

Gerade, wer tagsüber Kontaktlinsen trägt, sollte sich nicht nur bewusst schminken, sondern auch abschminken. Falsches Abschminken oder unpassende Make-up-Entferner können vor allem Kontaktlinsenträgerinnen den Spaß am Schminken nehmen und zu gereizten Augen, im schlimmsten Fall zu Entzündungen führen. Im Auge verbleibende Schmutz- und Schminkpartikel können außerdem die Kontaktlinse beschädigen. Daher ist hier besondere Vorsicht geboten und die Kontaktlinsen sollte immer bereits vor dem Abschminken aus dem Auge genommen werden.

Trotz Kontaktlinsen richtig abschminken?

Wenn Sie tagsüber Kontaktlinsen tragen, nehmen Sie diese nicht erst direkt vor dem Schlafen, sondern schon vor dem Abschminken heraus. So können Sie vermeiden, dass Schminkreste wie Mascaraklümpchen oder Lidschattenpartikel auf die Linse oder zwischen Auge und Kontaktlinse geraten und dort Schaden anrichten.

Kontaktlinsen beim Abschminken im Auge – was ist zu beachten?

  • Benutzen Sie fett- und ölfreien Make-up-Entferner.
  • Die Abschminkflüssigkeit sollte keinen Alkohol oder Parfüm enthalten.
  • Gründliches Händewaschen vor dem Abschminken mit nicht rückfettender Seife versteht sich von selbst.
  • Spezielle Pflegeprodukte ohne spreitende Öle und Fette anwenden.
  • Empfehlenswert sind sogenannte Öl-in-Wasser-Emulsionen. Sie sind wasserlöslich und lassen sich gut aus dem Auge waschen oder von der Kontaktlinse entfernen, sollte doch einmal etwas mit der Linse in Berührung kommen.

Wie schminke ich mich mit Kontaktlinsen?

Sowohl das Tragen von Augen-Make-up als auch von Kontaktlinsen ist zumeist kosmetisch begründet. Umso ärgerlicher, dass viele Kontaktlinsenträgerinnen hierbei über Probleme klagen. Bei der richtigen Anwendung der für Kontaktlinsen geeigneten Produkte brauchen Sie aber auf keins von beidem zu verzichten. Hier ein paar Tipps:

  • Kontaktlinsen vor dem Schminken einsetzen (Sie sehen besser und die Linsen kommen nicht im Nachhinein mit ungetrocknetem Make-up in Berührung)
  • Keine Mascara mit Wimpern verlängernder Wirkung auflegen
  • Cremigen Lidschatten nutzen, niemals pudrigen oder mit Glitzerpartikeln versetzten
  • Lidstrich nie am inneren Lid applizieren
  • Puder, Parfüm und Haarspray nur mit geschlossenen Augen auftragen, damit sich nichts auf den Linsen absetzt

Fazit: Trotz Kontaktlinsen richtig abschminken funktioniert!

  • Regelmäßiges Abschminken ist Pflicht
  • Kontaktlinsen vor dem Abschminken herausnehmen
  • Öl- und fettfreie Entfernerprodukte nutzen
  • Grobe, bröselige Kosmetika vermeiden
  • Auf gründliche Handhygiene achten

Quellen:
http://www.brillen-trends.de/zuverlaessiges-abschminken-mit-kontaktlinsen/