Solocare Aqua: Hoher Tragekomfort durch Hydrolock-Effekt

Solocare Aqua ist eine All-in-One-Lösung für alle Bereiche der Kontaktlinsenpflege. Sie entfernt zuverlässig Proteinablagerungen auf weichen Kontaktlinsen.

Über Solocare Aqua

Das Kontaktlinsenpflegemittel Solocare Aqua ist eine Kombilösung für alle weichen Kontaktlinsen inklusive der neueren Silikon-Hydrogel-Linsen. Sie desinfiziert und reinigt, entfernt Proteine und eignet sich auch zum Aufbewahren der Kontaktlinsen.

Der Hydrolock-Effekt beruht auf einer Kombination verschiedener Wirkstoffe und sorgt dafür, dass die Linsen kaum austrocknen und sich angenehm tragen lassen. Provitamin B5, auch Dexpanthenol genannt, befeuchtet und beruhigt das Auge, während Sorbitol die Feuchtigkeit in der Linse bindet. Hydrolock verhindert zudem, dass ein Biofilm auf der Linsenoberfläche entsteht, der die Benetzung erschwert. Solocare Aqua erhält man zusammen mit einem speziellen Kontaktlinsenbehälter – dem MicroBlock-Behälter. Dieser enthält Silber-Ionen, die durch den Kontakt mit der Linsenflüssigkeit aktiviert werden. Sie wirken antiseptisch und töten Bakterien auf der Kontaktlinse ab.

Bis 2012 wurde die Kontaktlinsenflüssigkeit von der Firma Cibavision vertrieben. Nachdem sich diese mit dem Unternehmen Alcon zusammengeschlossen hatte, musste sie aus kartellrechtlichen Gründen das Patent für Solocare Aqua abgeben. Seitdem bietet der japanische Kontaktlinsenhersteller Menicon das Pflegemittel an.

Anwendung von Solocare Aqua

Bevor man die Kontaktlinsen herausnimmt, wäscht man sich die Hände und trocknet sich diese gut ab. Anschließend füllt man den Kontaktlinsenbehälter bis zur Markierungslinie mit dem Pflegemittel. Nachdem man die Linse herausgenommen hat, beträufelt man sie auf jeder Seite mit mindestens 3 Tropfen von Solocare Aqua. Um Ablagerungen zu entfernen, reibt man die Linse etwa 10 Sekunden lang mit kreisenden Bewegungen zwischen den Fingern. Anschließend spült man sie mit Solocare Aqua ab und legt sie für mindestens 5 Minuten in die Kontaktlinsenflüssigkeit – dort können sie auch über Nacht aufbewahrt werden.

Nachdem man die Kontaktlinsen am Morgen wieder eingesetzt hat, spült man den Behälter mit etwas Kontaktlinsenflüssigkeit aus. Anders als bei anderen Pflegemittelmarken sollte das Gefäß nicht an der Luft trocknen. Zudem sollte man es stets verschließen, damit die antiseptische Wirkung möglichst lange erhalten bleibt. Bricht man eine neue Flasche des Kontaktlinsenpflegemittels Solocare Aqua an, wechselt man auch den Behälter aus.

Solocare Aqua: Inhaltsstoffe und Packungsgrößen

Solocare Aqua besteht aus folgenden Inhaltsstoffen: 0,0001 Prozent Polyhexanid, Hydrolock (Dexpanthenol und Sorbitol), Natriumphosphat, Tromethamin, Poloxamer 407 und Dinatrium EDTA.

Die Kontaktlinsenflüssigkeit ist in verschiedenen Packungsgrößen erhältlich. Jede Packung enthält mindestens einen der MicroBlock-Behälter:

  • 360-ml-Flasche und ein Behälter
  • Twinbox mit zwei 360-ml-Flaschen und zwei Behältern
  • Vorratspack mit vier 360-ml-Flaschen und vier Behältern
  • Kleine 90-ml-Flasche und ein Behälter

Über Menicon

Die Geschichte von Japans größtem Kontaktlinsenhersteller begann im Jahr 1951. Damals arbeitete der 19-jährige Kyoichi Tanaka in einem Optikergeschäft. Nachdem die Ehefrau eines Offiziers der U. S. Army ihm von Kontaktlinsen erzählt hatte, begann Tanaka, eigene Kontaktlinsen zu entwickeln und an sich selbst zu testen. Im Juli 1952 gründete er zusammen mit seinem Bruder Toyoyasu und dem Arzt Dr. Yutaka Mizutani das Nippon Contact Lens Research Institute, das Kyoichi Tanakas Kontaktlinsen fertigte und verkaufte. Da es damals noch keine Geräte für die Kontaktlinsenfertigung gab, entwickelte Tanaka diese selbst. 1967 wurde der Markenname Menicon registriert. Bis heute stellt Menicon nicht nur Kontaktlinsen her, sondern fördert auch die Erforschung neuer Linsenmaterialien. Die Kontaktlinsen des Unternehmens werden inzwischen in über 80 Ländern verkauft. Kyoichi Tanaka ist aktuell Chairman des Unternehmens, während sein Sohn Hidenari Tanaki das Unternehmen als CEO leitet.

Mehr zum Thema Kontaktlinsenflüssigkeit – welches Pflegemittel für welche Linse?
EasySept: Keine Chance für Keime und Co!
EasySept: Keine Chance für Keime und Co!
ReNu Multiplus: ein Pflegemittel für alles!
ReNu Multiplus: ein Pflegemittel für alles!
Total Care – rundum versorgte Kontaktlinsen
Total Care – rundum versorgte Kontaktlinsen
Oberflächenreiniger für Kontaktlinsen – für restlose Sauberkeit
Oberflächenreiniger für Kontaktlinsen – für restlose Sauberkeit
AOSEPT PLUS: Peroxidlösung für schonende Reinigung
AOSEPT PLUS: Peroxidlösung für schonende Reinigung
OPTI-FREE PureMoist: Bis zu 16 Stunden Tragekomfort
OPTI-FREE PureMoist: Bis zu 16 Stunden Tragekomfort
Oxysept Comfort: Peroxid-Pflegesystem für weiche Kontaktlinsen
Oxysept Comfort: Peroxid-Pflegesystem für weiche Kontaktlinsen
Biotrue All-in-one-Lösung: Inspiriert von menschlicher Tränenflüssigkeit
Biotrue All-in-one-Lösung: Inspiriert von menschlicher Tränenflüssigkeit
Kombilösung für Kontaktlinsen: Der Alleskönner
Kombilösung für Kontaktlinsen: Der Alleskönner
Kochsalzlösung: wichtige Rolle bei der Kontaktlinsenpflege
Kochsalzlösung: wichtige Rolle bei der Kontaktlinsenpflege
Peroxidlösung: Gründliche Desinfektion der Kontaktlinsen
Peroxidlösung: Gründliche Desinfektion der Kontaktlinsen
Boston Advance: Zwei-Phasen-Pflege für harte Kontaktlinsen
Boston Advance: Zwei-Phasen-Pflege für harte Kontaktlinsen
Complete RevitaLens: Intensiv reinigende Kombilösung
Complete RevitaLens: Intensiv reinigende Kombilösung
Gute Kontaktlinsen-Pflege mittels Aufbewahrungslösung
Gute Kontaktlinsen-Pflege mittels Aufbewahrungslösung