Farbige Kontaktlinsen – gefährlicher Kosmetiktrend?

Mit der Kontaktlinse ließ ein neuer Modetrend nicht lange auf sich warten. War man bislang zur Veränderung seines Typs auf Make-up oder gefärbtes Haar angewiesen, bieten farbige Kontaktlinsen nun die Möglichkeit, auch Augenfarben zu verändern. Die Vielfalt der Produkte ist groß: Modelle in natürlichen Farbtönen sind ebenso verbreitet wie dekorative Varianten in für Menschen unüblichen Tönungen oder mit integrierten Mustern oder Pupillenformen. Warum nicht einmal ausprobieren, wie die Augen in Rot oder mit Schlangenblick aussehen?

Worin unterscheiden sich herkömmliche und farbige Kontaktlinsen?

Der wesentliche Unterschied zwischen medizinischen und kosmetischen Kontaktlinsen besteht darin, dass die farbigen Varianten auch ohne Dioptrien erhältlich sind. Farbige Kontaktlinsen sind zusätzlich in den verschiedenen Sehstärken analog zu gewohnten Kontaktlinsen im Handel. Das bedeutet, bunte Kontaktlinsen sind für jeden Träger verfügbar. Auch hinsichtlich der Materialeigenschaften ist das Spektrum groß: Von der Tageslinse für spezielle Anlässe bis zur Monatslinse sind vielfältige Varianten verfügbar.

Woraus bestehen sie?

Bezüglich der enthaltenen Inhaltsstoffe unterscheiden sich die farbigen Linsen je nach Produkt nicht von gewöhnlichen Kontaktlinsen. Weiche Linsen sind als Hydrogel- oder Silikonhydrogellinsen, in der Regel nicht als formstabile Linsen erhältlich. Als Fremdstoff in der farbigen Kontaktlinse befinden sich die Farbpigmente, die in der Regel so versiegelt sind, dass nichts davon ins Auge geraten kann.

Sind farbige Kontaktlinsen ausschließlich kosmetische Ausstattung?

In den meisten Fällen werden farbige Kontaktlinsen sicherlich aus modischen Gründen oder zu besonderen Anlässen getragen – etwa, wenn auf der Halloween-Party ein Raubtierblick gefragt ist. Es gibt aber auch Gründe für farbige Kontaktlinsen, die über einen Modegag hinausgehen. Wenn beispielsweise Pigmentstörungen der Iris kaschiert werden oder die Augen bei bestimmten Vorerkrankungen zusätzlichen Lichtschutz benötigen, haben farbige Linsen auch medizinische Funktion.

Sind farbige Kontaktlinsen schädlich?

Allergische Reaktionen auf die in farbigen Kontaktlinsen verarbeiteten Farbstoffe sind nie auszuschließen und können sich in Tränen, Brennen und Jucken der Augen äußern. Verzichten Sie bei solchen Unverträglichkeiten besser auf bunte Kontaktlinsen.

Große Linsen, sogenannte Sclera-Linsen, bedecken auch das Augenweiß. Tragen Sie derartige farbige Kontaktlinsen mit Erfahrungen in der Handhabung: Die großflächige Linse kann bei unsachgemäßer Anwendung umklappen, verrutschen und so Augenirritationen auslösen.

In manchen Linsen ist sogenannter Prismenballast eingearbeitet, der eine Rotation der Linse im Auge verhindern soll. Dazu ist der untere Rand der Linse etwas verdickt, sie kann bei starkem Lidschlag verrutschen und die Sicht behindern.

Die empfohlene Tragedauer darf nicht überschritten und die Linsen nicht nachts getragen werden: Durch die versiegelten Farbpigmente sind die Linsen in der Regel weniger sauerstoffdurchlässig.

Obwohl Studien einen Zusammenhang zwischen bunten Kontaktlinsen und Hornhautgeschwüren verorten, sind farbige Kontaktlinsen bei absoluter Hygiene und fachgerechter Benutzung bei Personen ohne Unverträglichkeiten in der Regel unproblematisch. Zu Ihrer Sicherheit sollten Sie sich ausschließlich für hochwertige Produkte entscheiden und sich zwingend beraten lassen ob Ihr Auge für den Einsatz geeignet ist.

Fazit – das sollten Sie beim Tragen farbiger Kontaktlinsen beachten

Bei der Entscheidung für farbige Kontaktlinsen ist Erfahrung in der Handhabung von Kontaktlinsen von Vorteil. Ansonsten sind folgende Punkte zu beachten:

  • Vor dem ersten Gebrauch immer Rücksprache mit Augenarzt oder Optiker halten
  • Hygienemaßnahmen wie bei normalen Kontaktlinsen beachten
  • Geringere Sauerstoffdurchlässigkeit: Farbige Kontaktlinsen nicht zu lange und nicht nachts tragen
  • Sclera-Linsen sollten nur routinierte Kontaktlinsenträger benutzen
  • Bei allergischen Reaktionen auf farbige Kontaktlinsen verzichten
  • Sichtbehinderung beim Verrutschen der Linsen
  • Niemals farbige Kontaktlinsen mit anderen Personen austauschen!

Quellen:
http://flexikon.doccheck.com/de/Iris-Heterochromie
http://www.gesundheits-fakten.de/farbige-kontaktlinsen-ungesund-oder-unproblematisch/

Mehr zum Thema Die farbigen Kontaktlinsen mit Stärke
Die leuchtenden Kontaktlinsen
Die leuchtenden Kontaktlinsen