Dior-Brillen: Elegante Gestelle für Damen und Herren

Das Luxuslabel Christian Dior gehört zu den bekanntesten und einflussreichsten Marken der Welt. Kein Wunder, revolutionierte der Modeschöpfer Christian Dior doch in den 1940er-Jahren die Modewelt. Auch den Brillenmarkt eroberte Dior einst im Sturm. Erfahren Sie mehr Hintergründe über die Marke und das Design der Brillen von Dior.

Dior: Die Marke auf einen Blick

Die Marke Christian Dior hat ihren Hauptsitz nach wie vor in der Modestadt Paris. Gegründet wurde das Label im Jahr 1946 vom berühmten Modedesigner Christian Dior, welcher der Marke sowohl ihr Image als auch den Namen verlieh. Besonders berühmt ist Dior für die Haute Couture und die kostspielige Prêt-à-porter-Bekleidung für Frauen. Über die Jahre kamen auch eine Herren- sowie eine Kinder-Linie hinzu.

Die Marke und ihr Sortiment entwickelten sich stets weiter. Inzwischen umfasst das Angebot von Dior auch Brillen, Lederwaren, Schuhe, Schmuck, Accessoires, Uhren, Kosmetik und Parfüms – selbstverständlich gehören alle Produkte dem Luxussegment an.

Das Design der Christian-Dior-Brillen

Am 12. Februar 1947 revolutionierte Christian Dior mit seiner inzwischen berühmten Blütenkelch-Linie die gesamte Modebranche: Die Mannequins waren in bauschige Röcke gekleidet, für die der Designer bis zu 50 Meter Stoff verarbeitet hatte – ein starker Kontrast zur Notstandsmode in der vorangegangenen Kriegszeit. Seitdem ist Christian Dior bekannt als der Designer, der den sogenannten New Look kreiert hat. Frauen entdeckten ihre Weiblichkeit wieder und kleideten sich elegant – und Dior brachte den Luxus zurück in die Mode.

Dieses Image zieht sich durch alle Produktgruppen – auch eine Brille von Dior vermittelt Stilsicherheit, Individualität und pure Eleganz. Aus gutem Grund gehören Sonnen- und Korrektionsbrillen zu den beliebtesten Produktgruppen der Marke. Dior-Brillen überzeugen mit abstrakten Formen, futuristischen Designs und einzigartigen Stilen. Die Brillengestelle sind in edlen Farben gehalten, die jedem Outfit einen Hauch von High Fashion verleihen – ganz im Sinne des Designers, dessen Steckenpferd die Kunst der Haute Couture war.

Dior-Brillen: Wie lässt sich der typische Kunde charakterisieren?

Anfangs sprach die Marke hauptsächlich wohlhabende, ältere Damen an, die ihr Augenmerk auf Stil und hochwertige Kleidung sowie Accessoires legten. Doch im Zuge der neuen Produktgruppen und des sich verändernden Frauenbildes adressierte Dior immer mehr junge, selbstbewusste und stilsichere Frauen, die stolz darauf sind, sich auch in diesem Alter bereits einen gewissen Lebensstandard leisten zu können.

Die Brillen von Dior sind ein Appell an moderne Menschen – sowohl an Männer als auch an Frauen, die elegant, verführerisch und einzigartig sein wollen. Dior-Brillen können Sie direkt im Dior Online-Shop bestellen; dort finden Sie die neuesten Modelle und aktuelle Preise. Brauchen Sie eine Korrektionsbrille, werden Sie bei einem stationären Optiker gut beraten, denn die meisten von ihnen bieten meist aktuelle Dior-Fassungen an. Vor Ort kann direkt eine Refraktion durchgeführt werden, um Ihre Werte zu bestimmen.

Wussten Sie schon?

Christian Dior verstarb nur 10 Jahre nach der Gründung seines Labels an einem Herzanfall – auf dem Höhepunkt seines Schaffens. Sein damaliger Nachfolger war kein Geringerer als Yves Saint Laurent, Diors Assistent. Dessen erste Kollektion war zwar ein voller Erfolg, wurde allerdings wegen der experimentellen Kreationen und des gewagten Designs kontrovers diskutiert. In der Folge wurde dem jungen Designer gekündigt und er gründete daraufhin seine eigene Marke. Dennoch hatte der Stil von Ives Saint Laurent einen bleibenden Einfluss auf die Produkte der Marke, wie die futuristischen, abstrakt designten Brillen von Dior beweisen.

Mehr zum Thema Dior-Brillen
Dior-Sonnenbrillen
Dior-Sonnenbrillen