Getönte Kontaktlinsen als Alternative zur Sonnenbrille?

Nicht nur die Haut, auch unsere Augen benötigen bei Sonneneinstrahlung einen besonderen Schutz. Vor allem im Urlaub greifen wir zur Sonnenbrille. Denn zu viel Sonne kann die Augen dauerhaft schädigen und die Struktur des Auges negativ verändern. Nicht jeder Kontaktlinsenträger möchte jedoch bei Sonne eine Brille tragen. Auch Sportler fragen sich, ob sie bei intensivem Licht nicht ohne das Brillengestell auf der Nase auskommen. Ist der UV-Schutz von Kontaktlinsen eine geeignete Alternative zur Sonnenbrille? Welche unterschiedlichen Kontaktlinsen mit UV-Schutz gibt es? Kann man selbsttönende Kontaktlinsen kaufen? Erfahren Sie im folgenden Artikel alles Wissenswerte zum Thema.

Reicht der UV-Schutz von Kontaktlinsen aus?

Viele Hersteller von Kontaktlinsen liefern Modelle, die über einen integrierten UV-Filter verfügen. Diese Modelle bieten bereits einen Grundschutz vor leichter Sonneneinstrahlung. Als alleiniger Sonnenschutz für die Augen reichen diese Modelle jedoch nicht aus. Auch getönte Kontaktlinsen bieten nicht ausreichend Schutz vor der Sonne.

  • Weder bei einer neutralen Linsenfarbe noch bei getönten Kontaktlinsen reicht der UV-Schutz aus.
  • Die Kontaktlinsen decken nur einen Teil des Auges ab. Der andere Teil ist weiterhin schädlicher Sonnenstrahlung ausgesetzt.
  • Sie sollten in jedem Fall auch schon bei milder Sonne zusätzlich eine Sonnenbrille tragen.

Welche Sorten von Kontaktlinsen mit UV-Schutz gibt es?

Mittlerweile gibt es Kontaktlinsen in vielen Farben, mit oder ohne UV-Schutz. Informieren Sie sich bei Ihrem Hersteller über die genauen Spezifika der Linsen und ob Ihre Augen dafür geeignet sind.

  • Grundsätzlich verfügen viele Standardlinsen über einen integrierten UV-Schutz. Informationen dazu und in welcher Höhe der UV-Schutz von Kontaktlinsen besteht, finden Sie bei den Herstellerhinweisen.
  • Die Standardlinse mit UV-Schutz ist nicht getönt.
  • Wer seine Augenfarbe ändern möchte, kann das mit getönten Linsen tun. Es gibt diese Linsen in verschiedenen Farbtönen. Einige Anbieter bieten Linsen mit UV-Schutz an, die getönt sind. Der Sonnenschutz besteht nicht in der Tönung!
  • Seit einigen Jahren werden auch selbsttönende Kontaktlinsen entwickelt. Da die meisten Menschen weiche Linsen tragen, selbsttönende Linsen aber harte Linsen sind, ist der Markt hierfür nicht besonders groß.

Wie können Sie Ihre Augen optimal vor Sonne schützen?

Das Auge ist ein empfindliches Organ. Schützen Sie die Augen – ebenso wie Ihre Haut – vor übermäßiger Sonneneinstrahlung.

  • Kontaktlinsen mit UV-Schutz decken die Hornhaut und die Augenlinse ab und bieten einen Grundschutz vor Sonneneinstrahlung.
  • Zusätzlich sollten Sie eine Sonnenbrille tragen.
  • Achten Sie auf die richtige Größe der Sonnenbrille und nutzen Sie große Gläser, um seitliche Sonneneinstrahlung zu vermeiden.
  • Sonnenbrillen mit einem UV-Faktor 400 bieten den höchsten Sonnenschutz.
  • Um die Augen effektiver zu schützen, können Sie zusätzlich einen Hut mit breiter Krempe tragen.

Auf einen Blick: Sonnenschutz mit (getönten) Kontaktlinsen

  • Nur Kontaktlinsen – ob getönt oder nicht – reichen als Sonnenschutz nicht aus.
  • Tragen Sie Kontaktlinsen und dazu eine einfache Sonnenbrille ohne Sehstärke.
  • Kontaktlinsen mit UV-Filter stellen einen Grundschutz dar, der ebenfalls durch eine Sonnenbrille ergänzt werden sollte. Die meisten Kontaktlinsen mit UV-Filter sind weiche Linsen ohne Tönung.
  • Klären Sie vorab, welcher UV-Schutzfaktor der Kontaktlinse für Sie der richtige ist. Welche Kontaktlinsen Sie bei Sonneneinstrahlung tragen können, sollten Sie beim Optiker oder Augenarzt erfragen.

Quellen:

http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/sehen/fehlsichtigkeit/achtung-augenschaeden-irrtum-5-uv-schutz-kontaktlinsen-ersetzen-sonnenbrillen_id_4069178.html

http://www.technikjournal.de/cms/front_content.php?idcat=59&idart=133