Augenfalten entfernen – welche Möglichkeiten gibt es?

Mit den Augen zeigen wir Emotionen. Sie bestimmen unsere Ausstrahlung und sind verraten gleichzeitig viel. Mit der Zeit schreibt sich die Mimik erst in kleinen, dann in tieferen Augenfalten ins Gesicht – im Volksmund werden sie auch Lachfalten oder Krähenfüße genannt. Lesen Sie hier, was Sie gegen Augenfalten tun können und welche Möglichkeiten es gibt, Augenfalten zu entfernen.

Was hilft gegen Augenfalten? Vorbeugen vor Entfernen

Die Haut unter den Augen ist fast viermal dünner als im restlichen Gesicht. Talgdrüsen und polsterndes Unterhautfettgewebe fehlen ihr fast vollständig. So neigt die sensible Haut von Natur aus zu Trockenheit und ist anfällig für Falten. Die täglichen mimischen Bewegungen, allein schon das Blinzeln alle fünf bis zehn Sekunden, prägen sich mit der Zeit in die Haut ein. Zumal Kollagen und Elastin im Bindegewebe mit dem Alter weniger werden, der Fettgehalt abnimmt und die Haut so noch mehr an Elastizität und Geschmeidigkeit verliert. Zusätzliche Faktoren wie Trockenheit, UV-Strahlen, Vitamin-E-Mangel, Schadstoffbelastung sowie Schlafmangel, Stress, Nikotin und Alkohol tragen ihr Übriges bei. Ja, Augenfalten sind mit der Zeit unvermeidlich und gehören zum Alterungsprozess. Wie schnell und in welchem Ausmaß sie kommen, können Sie jedoch bis zu einem gewissen Grad beeinflussen. Bevor Sie sich also fragen, wie sich Falten unter den Augen entfernen lassen und welche Mittel es gegen Augenfalten gibt, überlegen Sie zunächst, wie Sie Augenfalten vorbeugen können:

  • Die Haut vor UV-Strahlen schützen: UV-Strahlung hemmt die Kollagenproduktion. Schützen Sie sich mit einer Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor. Auch eine Sonnenbrille ist empfehlenswert, um allzu häufiges Blinzeln in der Sonne zu vermeiden.
  • Um kurzfristig einige Augenfalten zu entfernen beziehungsweise zu reduzieren, hilft ausreichend Schlaf. Empfehlenswert sind mindestens sieben Stunden pro Nacht.
  • Mit dem Rauchen aufhören und möglichst wenig Alkohol trinken, da beides die Haut austrocknet.
  • Um die Haut von innen mit viel Feuchtigkeit zu versorgen, empfiehlt es sich, viel Wasser zu trinken.
  • Eine gesunde, vitaminreiche Ernährung fördert die Kollagenproduktion. Lebensmittel mit vielen Antioxidantien – Moleküle, die der Bildung von freien Radikalen entgegenwirken – verlangsamen die Hautalterung. Vor allem Gemüse und Obst (zum Beispiel Brokkoli, Zwiebeln, Tomaten, Blaubeeren, Heidelbeeren und Zitrusfrüchte) enthalten viele Antioxidantien.
  • Stressfaktoren reduzieren – das hilft gegen Augenfalten. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Stress der Haut schadet.
  • Die Haut sorgfältig pflegen: Reinigen Sie Ihre Gesichtshaut zweimal täglich mit einer sanften Reinigungsmilch und versorgen Sie Ihre Haut mit einem feuchtigkeitsspendendem Mittel, das die Haut stimuliert und vitalisiert. Zwar ist die Wirksamkeit von Antifaltencreme für die Augen nicht wissenschaftlich belegt, aber alles, was der Haut um die Augen Feuchtigkeit spendet, ist grundsätzlich von Vorteil.

Hausmittel gegen Augenfalten

Es muss nicht die besondere Creme gegen Augenfalten sein, um der Haut unter den Augen etwas Gutes zu tun. Alternativ sind auch Tagescremes mit UV-Schutz eine gute Wahl. Was hilft außerdem gegen Augenfalten? Eine ausreichende Feuchtigkeitszufuhr und natürliche Stoffe mit antioxidativen Eigenschaften, die Sie nicht erst teuer kaufen müssen, da sie in fast jedem Haushalt vorhanden sind. Folgende Hausmittel eignen sich gegen Augenfalten:

  • Öle: Eine natürliche und kostengünstige Alternative zur Antifaltencreme für die Augen. Argan-, Mandel-, Oliven- oder Kokosöl nähren die Haut, ohne Poren zu verstopfen. Kalt gepresstes Leinöl enthält viele Omega-3-Fettsäuren, die die Haut straffer und geschmeidiger machen.
  • Aloe vera: Die Wüstenpflanze ist ein zuverlässiger Feuchtigkeitsspender, der die Kollagenproduktion unterstützt und die Elastizität der Haut verbessert.
  • Gesichts- und Augenmasken mit natürlichen Zutaten wie Bananen, Avocado, Karotten, Apfel und Honig helfen dabei, kurzfristig Augenfalten zu entfernen und die Haut frischer und glatter erscheinen zu lassen. Fruchtsäuren wie Apfel- und Zitronensäure eignen sich gut für Peelings, weil sie die alte Haut abschuppen und die Bildung neuer Zellen anregen.
  • Pflanzenstoffe, die zum Schutz der Haut vor UV-Strahlung beitragen, wie zum Beispiel Katechine aus grünem Tee.
  • Gesichtsmassage: Dieses Hausmittel gegen Augenfalten ist komplett kostenlos und gehört in Japan zum Pflichtprogramm. Massieren Sie dafür vorsichtig mit den Kuppen der Mittelfinger die Falten unter den Augen, die Sie entfernen möchten. Gesichtsgymnastik gegen Augenfalten ist hingegen kontraproduktiv. Die Übungen vertiefen die Falten sogar noch.

Augenfalten entfernen: Medizinische Faltenbehandlungen

Wenn der gesunde Lebensstil wenig hilft, die Hausmittel nur eine kurzfristige Hilfe sind und die Krähenfüße unter den Augen immer mehr zur Belastung werden, dann ist ein medizinischer Schönheitseingriff die letzte Lösung, die gegen Augenfalten hilft. Wichtig ist, sich dabei in die Hände eines seriösen Spezialisten zu begeben, der umfassend über die Risiken der Behandlung informiert. Dafür gibt es heute verschiedene Möglichkeiten. Neben der äußeren Faltenbehandlung, bei der die Haut mit chemischen Peelings oder Laserstrahlen behandelt wird, ist die bekannteste Methode, um Augenfalten zu entfernen, die Faltenbehandlung von innen. Dabei werden spezielle Substanzen unter die Falten gespritzt, um sie zu reduzieren. Was hilft gegen Falten unter den Augen:

  • Hyaluronsäure ist ein natürlicher, körpereigener Stoff, der in vielen Anti-Aging-Produkten enthalten ist, weil er Feuchtigkeit bindet und die Produktion von elastischen Fasern im Bindegewebe anregt. Der Stoff, dessen Produktion im Körper mit dem Alter nachlässt, wird unter anderem mithilfe von Mikroorganismen synthetisch hergestellt. Wird er unter die Haut gespritzt, polstert er diese auf und lässt die Augenfalten verschwinden. Die Injektionen gegen Augenfalten müssen regelmäßig wiederholt werden und dürfen nicht zu tief gespritzt werden, weil sonst die Gefahr von Durchblutungsstörungen besteht. Andere natürliche Faltenfüller, die aufpolsternd wirken, sind Kollagen, Polymilchsäure und Eigenfett, das an anderen Stellen des Körpers entnommen wird.
  • Botox, genauer Botulinumtoxin, ist ein Protein, das aus dem Bakterium Clostridium botulinum gewonnen wird. Es handelt sich um ein Nervengift, das die Gesichtsmuskeln lähmt und auf diese Weise Falten verschwinden lässt. Der Effekt hält mehrere Monate an. Dann muss nachgespritzt werden. Die Gefahr von Botox besteht darin, dass es nicht nur die Falten unter den Augen entfernen kann, sondern auch die natürlichen Gesichtsbewegungen. Eine mögliche Nebenwirkung ist außerdem, dass andere Gesichtspartien oder das Augenlid gelähmt werden. Wie stark die Muskellähmung ist, hängt von der injizierten Dosis ab. Deshalb ist es wichtig, sich für einen solchen Eingriff an einen Spezialisten zu wenden.

Was hilft gegen Augenfalten – auf einen Blick

  • Ein gesunder Lebensstil und sorgfältige Gesichtspflege können Augenfalten vorbeugen.
  • Es muss nicht immer die teure Antifaltencreme für die Augen sein. Auch natürliche, feuchtigkeitsspende Hausmittel helfen gegen Augenfalten.
  • Die letzte Lösung, um Augenfalten zu entfernen, ist ein medizinischer Eingriff, zum Beispiel das Aufpolstern und Glätten der Falten mit Hyaluronsäure oder Botox.

Quellen

Dr. Maxin Darvin (Charité Universitätsmedizin Berlin): Antioxidantien und Hautalterung
netdoktor.de
test.de

Mehr zum Thema Augenpflege
Wimpern reinigen – so entfernen Sie Mascara richtig
Wimpern reinigen – so entfernen Sie Mascara richtig
Abschminken: Ein Muss für gesunde Augen
Abschminken: Ein Muss für gesunde Augen
Nie mehr angeschwollene Augen: Welche Tricks tatsächlich wirken
Nie mehr angeschwollene Augen: Welche Tricks tatsächlich wirken
Was hilft gegen Tränensäcke – Hausmittel oder OP?
Was hilft gegen Tränensäcke – Hausmittel oder OP?
Strahlende Augen: Diese Tipps verhelfen zu einem wachen Blick
Strahlende Augen: Diese Tipps verhelfen zu einem wachen Blick
Das perfekte Make-up für Brillenträgerinnen: Schminktipps für die Augen
Das perfekte Make-up für Brillenträgerinnen: Schminktipps für die Augen
Müde Augen: Ursachen, Symptome und was Sie dagegen tun können
Müde Augen: Ursachen, Symptome und was Sie dagegen tun können
Was tun gegen Augenringe? Diese Hilfsmittel lassen Sie frisch aussehen
Was tun gegen Augenringe? Diese Hilfsmittel lassen Sie frisch aussehen
Augentropfen: Hilfe bei trockenen und geröteten Augen
Augentropfen: Hilfe bei trockenen und geröteten Augen
Augencreme: Die richtige Pflege rund um die Augen
Augencreme: Die richtige Pflege rund um die Augen
Augenpflege bei Babys
Augenpflege bei Babys
Augenspülung zum Entfernen von Fremdkörpern im Auge
Augenspülung zum Entfernen von Fremdkörpern im Auge
Sehstörungen durch Stress: Was steckt dahinter?
Sehstörungen durch Stress: Was steckt dahinter?
Augenvorsorge: So schützen Sie Ihre Augen
Augenvorsorge: So schützen Sie Ihre Augen
Rote Augen nach dem Schwimmen – was steckt dahinter?
Rote Augen nach dem Schwimmen – was steckt dahinter?
Augenlidpflege für gesunde Augen
Augenlidpflege für gesunde Augen
Für neue Frische im Gesicht: Teebeutel auf die Augen legen
Für neue Frische im Gesicht: Teebeutel auf die Augen legen
Was tun bei Shampoo im Auge?
Was tun bei Shampoo im Auge?
Wie wichtig ist die Vorsorgeuntersuchung beim Augenarzt?
Wie wichtig ist die Vorsorgeuntersuchung beim Augenarzt?